Goethes frauenbekanntschaften

Mon Dieu! Jetzt teilen auf: Sortierung Neueste zuerst. Mark Mallokent. Leserempfehlung 0.


  • Goethe und die Damen seines Herzens | edezegelah.tk!
  • Das Goethezeitportal: Goethes Freundinnen in 12 historischen Bildnissen.
  • flirten frankfurt main!
  • Neuer Bereich?

Der Alte aus Weimar hätte es wohl eher nichtig-komisch gefunden: Noch Fragen. Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden Registrieren. Unterberger , S. Johann Wolfgang von Goethe Goethe und die Frauen. Tochter eines Weinwirts, in die sich G. Susanna Catharina von Klettenberg. Buch von Wilhelm Meisters Lehrjahre. Frankfurt a. Friederike Brion. Der mit Goethe befreundete und als sein Testamentsvollstrecker von ihm bestimmte Kanzler von Müller schrieb erstmals eine Unterhaltung mit Goethe nieder.

In den nachfolgenden Jahren folgten weitere Gesprächsberichte, zunächst in seinem Tagebuch, dann auf gesonderten Blättern ausgearbeitet. Seine Mittheilungen erschienen erstmals in zwei Bänden. Goethe war ein beflissener und vielseitiger Übersetzer. Auch aus der Bibel übersetzte er neu das Hohe Lied Salomons. Goethe erhielt diverse Orden und Auszeichnungen. Er diskutierte mit ihm Werthers Leiden. Napoleon kommentierte die Begegnung mit dem legendären Ausspruch: Was für ein Mann! Oktober erhielt Goethe durch den Zaren Alexander I. Goethe war der Inhaber dieses Ordens.

Juni oder am 1. August [] zeichnete Franz I. Kaiser von Österreich Goethe mit dem österreichisch-kaiserlichen Leopold-Orden aus. Träger dieses gestifteten Ordens, der am roten Band um den Hals getragen wurde. Der Orden war Voraussetzung dafür in den Adelsstand eines Freiherrn aufzusteigen, wovon Goethe allerdings keinen Gebrauch machte. Inhaber dieses Ordens, der auf der linken Brust beziehungsweise an einer Schärpe zu tragen war. Die Auszeichnung erhielt er für seine amtliche Tätigkeit als Wirklicher Geheimer Rat beziehungsweise für seine politischen Aktivitäten.

Unter dem An seinem Geburtstag, am König Ludwig I. Der Orden hätte ihn berechtigt den Titel Ritter von Goethe zu tragen. Goethe hatte ein pragmatisches Verhältnis zu Orden. Oktober erreichte das Erwachsenenalter. Ein Kind wurde bereits tot geboren, die anderen starben alle sehr früh, was in der damaligen Zeit nicht ungewöhnlich war.

August hatte drei Kinder: September August starb zwei Jahre vor seinem Vater in Rom. Ihre Kinder blieben unverheiratet, so dass die direkte Nachkommenslinie von Johann Wolfgang von Goethe ausstarb. Siehe Goethe Familie. Goethe hatte seine drei Enkel als Universalerben eingesetzt. Mit dem Götz von Berlichingen Erstdruck , Uraufführung erzielte Goethe einen durchschlagenden Erfolg beim literarisch gebildeten Publikum noch vor der Uraufführung im Berliner Comödienhaus.

Jahrhundert als Sturm und Drang bezeichnet wurde. Deutsche Literaturhistoriker unterteilen Goethes Dichtung gewöhnlich in drei Perioden: Die Wahrnehmung der zeitgenössischen deutschen Romantiker von Goethe war ambivalent. Auch eine christliche Opposition, sowohl von katholischer als auch von protestantischer Seite, bildete sich gegen Goethes Leben und Werk, wobei insbesondere die Wahlverwandtschaften und der Faust ins Fadenkreuz der Kritik gerieten. Jahrhunderts sich abzeichnenden Klassiker- und Goethekult. Nachdem Goethe schon seit den er Jahren zum Lektürekanon an deutschen Schulen gehörte, [] wurde er nach der Reichsgründung allmählich zum Genius des neuen Reiches erklärt.

Durch Schelling ist sie in die Philosophie, durch Savigny in die Jurisprudenz , durch Alexander von Humboldt in die Naturwissenschaften, durch Wilhelm von Humboldt in die philologische Gelehrsamkeit eingedrungen. So schrieb der Schriftsteller Wilhelm Raabe Es gab jedoch auch Stimmen, die die Inhaltsleere des Goethekults in Teilen der Bevölkerung herausstellten. Gottfried Keller bemerkte Praktische Wirkung hatte dieses Bekenntnis jedoch nicht. Bertolt Brecht erwiderte in einem Rundfunkgespräch: Die Klassiker sind im Krieg gestorben.

Hermann Hesse fragte Anders als mit Schiller, Kleist und Hölderlin , tat sich die nationalsozialistische Kulturpolitik schwer, Goethe für ihre Ziele zu vereinnahmen. Alfred Rosenberg hatte in seinem Buch Der Mythus des Diese Schriften waren die vornehmlichen Quellen, auf die sich die Parteioffiziellen bezogen, so auch Baldur von Schirach in seiner Rede zur Eröffnung der Weimarer Festspiele der Jugend von Als vielbenutztes Zitatreservoir wurde die Faust -Dichtung missbraucht besonders Mephistos Ausspruch: In den beiden deutschen Staaten nach erfuhr Goethe eine Renaissance.

Er erschien nun als Repräsentant eines besseren, humanistischen Deutschlands, der über die zurückliegenden Jahre der Barbarei hinwegzutragen schien. Franz Grillparzer bezeichnete Goethe als sein Vorbild und teilte mit diesem neben bestimmten stilistischen Gepflogenheiten die Abneigung gegen politischen Radikalismus jeglicher Art. Friedrich Nietzsche verehrte Goethe sein Leben lang und fühlte sich besonders in seiner skeptischen Haltung zu Deutschland und zum Christentum als dessen Nachfolger. Hugo von Hofmannsthal befand: Thomas Mann empfand für Goethe tiefe Sympathie.

Er fühlte sich ihm wesensverwandt nicht nur in seiner Rolle als Dichter, sondern auch in einer ganzen Reihe von Charakterzügen und Gewohnheiten. Thomas Mann verfasste zahlreiche Essays und Aufsätze zu Goethe und hielt die zentralen Reden zu den Goethe-Jubiläumsfeiern und Hermann Hesse , der sich immer wieder mit Goethe auseinandersetzte und sich in einer Szene seines Steppenwolfs gegen eine Verfälschung des Goethebildes wandte, bekannte: In dem Dramolett In Goethes Hand. Szenen aus dem Zahlreiche Gedichte Goethes wurden — von Komponisten und Komponistinnen vor allem des Jahrhunderts — vertont, wodurch der Dichter die Entwicklung des Kunstliedes förderte, obgleich er das sog.

Dennoch war Schubert mit 52 Goethe-Vertonungen der produktivste unter den musikalischen Goethe-Interpreten. Carl Loewe vertonte mehrere von Goethes Balladen. Daraufhin widmete Goethe, der eine hohe Meinung von ihr als Pianistin und Komponistin hatte, ihr sein Gedicht Wenn ich mir in stiller Seele.

Sie setzte das Gedicht dann auch in Töne. Auch im Jahrhundert befassten sich zahlreiche Komponisten mit Goethes Werk, wobei die musikalische Darstellung neben der bewährten Gattung des Klavierliedes vielfach in neuen Besetzungen und Rezitationsformen erfolgte. Zunehmend benutzten die Komponisten neben Gedichten auch andere Texte des Dichters. Goethes naturwissenschaftliche Abhandlung über die Metamorphose diente auch Nicolaus A.

Goethes naturwissenschaftliche Arbeit wurde von den zeitgenössischen Fachkollegen anerkannt und ernst genommen; er stand in Kontakt mit angesehenen Forschern wie Alexander von Humboldt , dem Arzt Christoph Wilhelm Hufeland und dem Chemiker Johann Wolfgang Döbereiner. Goethes Annahme eines ständigen Wandels der belebten Welt und der Zurückführbarkeit der organischen Formen auf eine gemeinsame Urform führte nun dazu, dass er als ein Vordenker der Evolutionstheorien galt. Von bis gab Rudolf Steiner Goethes naturwissenschaftliche Schriften heraus.

So zu Beginn des Wir heutigen Physiker sind […] Schüler Newtons und nicht Goethes. Über Goethes Leben und Werk sind ganze Bibliotheken geschrieben worden. Die ihm gewidmeten Lexika und Kompendien, Jahrbücher und Leitfäden sind kaum noch zu zählen. Nachfolgend werden einige exemplarische Werke vorgestellt, die das Phänomen Goethe in einer Gesamtschau analysieren und interpretieren. Für die gegenwärtige Literaturwissenschaft bieten die drei Monographien keine direkten Anknüpfungspunkte. Die eminente Bedeutung Goethes für die deutsche Kultur und deutschsprachige Literatur spiegelt sich wider in der Namensgebung zahlreicher Preise, Denkmäler, Gedenkstätten, Institutionen, Museen und Gesellschaften, wie sie kaum ein anderer Deutscher im Kulturleben seines Landes erreicht hat.

So trägt das Institut, dem die Verbreitung der deutschen Kultur und Sprache im Ausland übertragen wurde, seinen Namen: Verzeichnis der Erstausgaben bei Wikisource. Es war eine der besonderen Eigenarten Goethes, begonnene Dichtungen oft jahrelang, manchmal jahrzehntelang liegen zu lassen, bereits gedruckte Werke erheblichen Umarbeitungen zu unterwerfen und manches Fertiggestellte erst nach langer Zeit in den Druck zu geben.

Eine Datierung der Werke nach Entstehungszeit ist deshalb manchmal sehr schwierig. Die Liste orientiert sich am vermuteten Zeitpunkt der Entstehung. Goethe ist eine Weiterleitung auf diesen Artikel. Weitere Bedeutungen sind unter Goethe Begriffsklärung aufgeführt. Goethes Lyrik. Wilhelm Meisters Wanderjahre. Liste der Übersetzungen von Goethe. Goethes Orden.

Liste Goethe als Namensstifter. Wie Stieler berichtet, habe Goethe gesagt: Er sieht so schön aus, dass er wohl noch eine Frau bekommen könnte. Jörn Göres, Emil Schaeffer Hrsg. Literarische und künstlerische Dokumente seiner Zeitgenossen. Insel Verlag, Frankfurt am Main , S. Goethes Stammbäume — Eine genealogische Darstellung.

Salzwasser Verlag, Paderborn , S. Siehe Nicholas Boyle: Der Dichter in seiner Zeit. Band I: Kurt R. Eine psychoanalytische Studie — Band 1. Deutscher Taschenbuch Verlag, München , S. Februar Leben und Werk. Neuausgabe in einem Band. Aus meinem Leben. Dichtung und Wahrheit. Erster Teil, Zweites Buch zeno. Januar Kunstwerk des Lebens.

Johann Wolfgang von Goethe

Zweiter Teil, Sechstes Buch, S. Goethe und der Kuchengarten in Reudnitz. Leipziger Osten 2. Hanser, München , S. Schnellkurs Goethe. Dumont, Köln , S. Dritter Teil, Dreizehntes Buch zeno. Den damals schon bekannten Dichter Wieland berief sie sogar zum Erzieher ihrer beiden Söhne. Mein Leben ein einzig Abenteuer. Johann Wolfgang Goethe. Weimarer Klassik. Portrait einer Epoche.

Aktualisierte Neuausgabe. Beltz Athenäum, Weinheim , S. Siehe auch Sandra Richter: Mensch und Markt. Warum wir den Wettbewerb fürchten und ihn trotzdem brauchen. Band Die wichtigsten Fragen: Beck, München , S. Daniel Wilson: Das Goethe-Tabu. Protest und Menschenrechte im klassischen Weimar. Aufbau-Verlag, Berlin , S.

Goethe und Frau von Stein — Geschichte einer Liebe.

Goethes Frauen in Dichtung und Wahrheit

Deutscher Taschenbuch-Verlag. Band 2. Goethes Hochzeit. Das Elend der Dichterexistenz: Das Inkognito. Goethes ganz andere Existenz in Rom. Band , , S. Christiane und Goethe. Eine Recherche. Band II: Eine Heiratsabsicht Goethes aus dem Jahr Neue Folge, Band 27, , S. Eintrag in: Goethe Handbuch. Personen, Sachen, Begriffe L-Z.

Goethe und die Frauen: | ZEIT ONLINE

Versuch die Metamorphose der Pflanzen zu erklären. Ettinger, Gotha Goethes Begriff der Morphologie. Akademischer Senat der Universität Innsbruck Hrsg. Innsbrucker Universitätsalmanach auf das Goethe-Jahr Tyroliadruck, Innsbruck , S. Kein Revolutionsfreund. Die Französische Revolution im Blickfeld Goethes. Johann Wolfgang Goethe: Bedeutende Fördernis durch ein einziges geistreiches Wort. Theoretische Schriften. März Gespräche mit Goethe in den letzten Jahren seines Lebens. Gespräch vom 4. Kommentarteil zu Goethes Werke. Hamburger Ausgabe Band II: Gedichte und Epen II. Goethe and the Weimar theatre.

Lesley Sharpe Hrsg. The Cambridge Companion to Goethe. Cambridge University Press, Cambridge , S. Die schwierigen Anfänge eines Dichterbundes. Über die Freundschaft zwischen Schiller und Goethe. Siehe auch: Brief Schillers an Goethe vom Juni Goethe an Schiller, 6. Kommentarteil zu Goethe: Jubiläumsausgabe hrgg. Weimar Classicism: Goethe's Alliance with Schiller. Reclams Romanlexikon. Siehe Rüdiger Safranski: Reclam, Stuttgart , S. Goethe und Napoleon.

Eine historische Begegnung. Gespräch vom Anno , S.

Das Treffen in Teplitz. Die Zeit.

Das Treffen in Teplitz — Die Zeit online. Goethe und Zelter. Goethezeitportal , Blatt 1. Herausgegeben von Friedrich Wilhelm Riemer. Verlag von Duncker und Humblot, Berlin — Kommentar I. West-östlicher Divan. Teilband I. Insel Verlag, Berlin , S. Zitate von Safranski auf S. Walther Killy Literaturlexikon. Autoren und Werke deutscher Sprache. Bertelsmann Lexikon Verlag. Digitale Bibliothek, S. Sämtliche Werke. Band III: Schriften zur Literatur und Politik I. Mit Anmerkungen von Uwe Scheikert. Wissenschaftliche Buchgesellschaft, Darmstadt , S. Goethes Religion. Fischer Bücherei, Frankfurt am Main , S.

Johann Wolfgang Goethe Reclam, Leipzig Abgerufen am 7. Dezember Sternstunden der Menschheit. Zwölf historische Miniaturen. Fischer Verlag, Frankfurt , S. Nebst einer Nachschrift von C. Journal der practischen Heilkunde Verlag Bondi, Berlin , S. Ausgewählte Schriften. Frankfurt am Main , S. Eissler Kurt R. Religion and Philosophie. Geeinte Zwienatur. Aufsätze zu Goethes naturwissenschaftlichem Denken.